Tolex WC-Hygienespender für Aufputzspülkästen

49,99 

[xt_highlight color=“green“]inkl. 250ml Tolex Reinigungskonzentrat[/xt_highlight][xt_br][xt_br]Tolex WC-Hygienespender
für Aufputzspülkästen kann mit wenigen Handgriffen in fast alle gängigen Aufputzspülkästen nachgerüstet werden.

Artikelnummer: 620009 Kategorie:

Beschreibung

Der Tolex WC-Hygienespender befindet sich im Spülkasten gegenüber dem Füllventil und kann von außen über einen Trichter ganz einfach aufgefüllt werden.

Der Tolex WC-Hygienespender fügt Ihrem Spülwasser nach jedem Spülvorgang eine geringe Menge des Tolex Reinigungskonzentrats bei.

Beim Füllen des Spülkastens wird durch einen Schwimmer und ein Hebelsystem ein innovativer Dosierlöffel bewegt.

Dieser Dosierlöffel setzt je nach Wunsch ca. 2 ml oder 1 ml des Tolex Reinigungskonzentrats zu.

[xt_video type=“youtube“ clip_id=“4JzKZWhfdEQ“]

[xt_br]So einfach ist der Einbau des Tolex WC-Hygienespenders für Auputzspülkästen:

  1. Nehmen Sie den Deckel Ihres Spülkastens ab und entfernen Sie den Verschlussstopfen an der Seite Ihres Spülkastens. Er befindet sich gegenüber dem Füllventil.
  2. Stecken Sie den Abstandshalter auf das Ende der Rohrführung.
  3. Führen Sie das Gewinde des Tolex WC-Hygienespenders durch das Verschlussloch Ihres Spülkastens und befestigen Sie diesen durch Aufschrauben der mitgelieferten Mutter.
  4. Bitte überprüfen Sie, ob der Tolex WC-Hygienespender fest montiert ist und die mechanischen Teile (bei geleertem Spülkasten) leicht zu bewegen sind. Sollte der Löffel bei gefülltem Spülkasten nicht die oberste Schrägstellung erreichen, so muss der Schwimmer nach unten gedreht werden.
  5. Kontrollieren Sie den Sitz des Dichtrings und rasten den Nachfülltrichter mit der Öffnung nach oben auf. Anschließend setzen Sie den Spülkastendeckel wieder auf Ihren Spülkasten
    Durch Einsetzen des Sparstücks können Sie die Zugabemenge von ca. 2 ml auf 1 ml halbieren.
  6. So leicht ist die Auffüllung: Füllen Sie den Tolex WC-Hygienespender maximal bis zur Mar-kierung im Nachfülltrichter und stecken anschließend die Trichterkappe wieder auf.